Das auch  wird passieren  

Einzelausstellung von Sandra Salazar

Kuratiert von MAPA 

17. - 24. September 2020

Zuhause

IMG_4768.jpeg

 

Auch dies wird vorübergehen  verfügt über die  gleichnamiges Projekt der Künstlerin Sandra Salazar (PER), das zwischen 2016 - 2019 entwickelt wurde  ist ein subjektives Porträt hegemonialer Männlichkeit und des selbstkritischen Körpers. Auch dies wird vorübergehen  der Körper der Norm, der mit expliziter Ironie als Ressource dient, um unsere rituelle – egoistische – Praxis in der Intimität unseres Zuhauses als Prozess des ästhetischen Lernens zu entdecken. In der Mise-en-scène hinterfragt die Fotokamera die Fiktion der Realität und thematisiert damit die peruanische Kunst und ihre gewohnte Darstellung von Differenz auf der Grundlage einer immer ähnlichen Norm.


This too soll pass wurde erstmals im März 2020 in Peru ausgestellt und reist nach Zürich, ergänzt um eine Gruppe von Zeichnungen, die den idealen Körper der Norm, des zukünftigen globalen Gebrauchsguts, analysieren. Indem sie den ursprünglichen Ausstellungskontext eines traditionellen und konservativen Museums im Zentrum von Lima hinter sich lässt, trägt diese Schau ihre jüngste Vergangenheit mit sich und entfaltet sich in einer dynamischen Gegenwart, die sich allmählich fortbewegt und verschwindet. Aus diesem Grund enthält die Ausstellung ein persönliches lateinamerikanisches Glossar, das die Besucher einlädt, gemeinsam zu diskutieren und zu überarbeiten, und liefert so die Ideen und Worte, um sich der globalen Männlichkeit zu stellen.